ro  fr  en  es  pt  ar  zh  hi  de  ru
ART 2.0 ART 3.0 ART 4.0 ART 5.0 ART 6.0 Pinterest

Das Zweifel-Prinzip

On February 01, 2010, in Leadership Principles, by Neculai Fantanaru

Zweifel niemals an den Absichten des Anführers, wenn sie noch nicht einmal kennen.

Irgendwann möchte ich in ein paar Jahren an die wichtigen Dinge erinnern, die ich in den Jahren in meinem Leben gelernt habe. Deshalb schreibe ich diese Worte sehr leidenschaftlich. Weil Zeit und Leben viele Dinge aus dem eigenen Gedächtnis löscht, aber was ich schreibe, bleibt hier immer lebendig, auf dem World Wide Web. Ich schreibe jedoch nicht nur für mich, sondern für Sie, meine Leser, die bestrebt sind, neue Informationen zur Führung zu lernen, die Sie anwenden, die Sie anwenden, um Ihre Aufführungen und Fähigkeiten zu verbessern. Ich hoffe von ganzem Herzen, das wird jetzt für Sie nützlich sein, jetzt und in der Zukunft.

Vor langer Zeit fand ich ein Buch, das ich zunächst als "notwendig" in Betracht ziehen würde. Es bedeutete viel für mich, als es mir viele Dinge beigebracht hat. Es war auch das erste historische Buch, das ich je gelesen habe und gleichzeitig eine schöne Lektion der Führung. Es wird genannt "Hannibal-Ante-Türen."Und der Autor, falls Sie nicht von ihm gehört haben (ich hatte zu dieser Zeit nicht von ihm gehört), heißt Slavomir Nastasijevic. In diesem Artikel werde ich mich auf einen bestimmten Absatz dieses prächtigen Buches konzentrieren.

Führung: Ergibt ein Gefühl, den Lektionen zu lernen, die von innen der Erfahrung Ihrer Persönlichkeit ein Ausdruck des Glaubens kommen, dass alles, was Sie inspiriert, dass Sie passieren wird?

Der Sieg gewann in der Schlacht am Trasimenussee gegen den römischen Konsul Flaminius insgesamt. Die karthagische Armee, die von Hannibal führt, bekam viele Waffen und mehrere kursive Gefangene. Nach Kriegsregeln würden sie getötet oder in Sklaven umgewandelt. Aber bei dieser Gelegenheit waren die Dinge völlig anders.

Zum ersten Mal richtete Hannibal an die Gefangenen an:

- Kursive, Hannibal, kam nicht nach Italien, um Sie zu versklaven Und ich entschied mich, Ihnen Freiheit zu geben ... gehen Sie in Ihre Häuser und erzählen Sie allen: Hannibal kam nicht nach Italien, um es zu versklaven, sondern um sie von der Regierungszeit der Römern zu befreien, hasste auf der ganzen Welt!

Dann bestellte er, dass alle Sklaven freigelassen werden, ihre Fesseln entfernt und für drei Tage liefert.

Die Sklaven, die höhnt, drückten sich beiseite, umarmten sich gegenseitig, einige weinte von Freude oder lachte, als wäre sie verrückt. Aber Hannibalsentscheidung verwirrte alle karthagischen Kapitän, die anfing, zu murmeln und zu runzeln. Es war beispiellos. "Nur ein Madman konnte mehr als dreitausend Gefangene freigeben", sagten sie alle selbst.

Die Leistung in Führung fällt unter den Bedingungen einer "Straße in Bearbeitung", die mit dem Prioritätsindikator angemessen signalisiert wird, was aus dem entgegengesetzten Sinne kommt, wenn die Reaktionen der Völker mit Überzeugungen verweigern, die nicht in Frage gestellt werden dürfen.

ColonTai, einer der wertvollsten Kapitäne von Hannibal, bat ihn, fragte ihn:

- Warum würden Sie ihnen Freiheit anbieten?

Und Sivas, ein anderer Kapitän, fügte hinzu:

- Was sagen wir unseren Kriegern, wenn sie davon hören hören?

Hannibal lachte und erzählte ihnen:

- Sei stumm ... In ihren Ländern wird jeder von unserem Adel erzählen, was der eigentliche Weg ist, den Feind zu verwirren. Nachdem wir Rom und ganz Italien erobern, können Sie so viele Sklaven nehmen, die Sie wünschen.

Alle Kapitäne stimmten laut zu, der Entscheidung von Hannibals.

Führung: Muss Ihre Vision von dem, was Sie durchführen können, um eine Erfahrung mit persönlicher Macht zu erfüllen, die Sie näher an die Tendenz des Glaubens des Glaubens bewegt, um unbesiegbar zu glauben?

Beurteilen Sie nicht die Entscheidungen des Anführers, wenn Sie nicht wissen, was seine Absichten sind. Nur ein geschickter Anführer kann nach dem anderen einen Sieg gewinnen. Und nur ein geschicktes Anführer kann seine Männer immer maximal aufbringen, um seine vorgeschlagenen Ziele zu erreichen.

Hannibal war so ein Führer. Alle Kämpfe, die er gewonnen hatte, waren auf seine Fähigkeit zurückzuführen, kein Detail zu überwachen. List, sehr zuversichtlich und studiovoll, Hannibal studierte in guter Zeit, in der alle Aspekte mit Schlachten, die er mit den Schlachten in Verbindung stehten, er dachte im Voraus alle Strategien, und wusste, dass sein ultimatives Ziel, die Eroberung von Rom, überhaupt nicht einfach ist. Er wusste von seinem Vater, Hamilcar Barcas, dass der einzige Weg, um zu vermeiden, dass ein Fiasko all seine Gegner-Züge im Voraus begreifen sollte, um ihre Psychologie und Taktiken zu verstehen - ihre starken Punkte zu vernichten und niemals gefährlich zu handeln. Seine Überlegenheit in Bezug auf die Anwenden von militärischen Taktiken rettete ihn oft aus Niederlagen und jeder Art von Aufstand seiner Soldaten.

In ihrer Wendung, die von Hannibal, Zehntausenden von Kriegern, wurden nicht zurückgekehrt, dagegen, sie erkannten ihn als perfekter Führer und folgten ihm zu Tode, was ihn strengsteckt und seinen Befehlen strengsteckt. Sie akzeptierten immer seine Bestellungen, weil sie wussten, dass er richtig war, da er in der Schlacht versucht wurde, und sehr erhöht, gleichzeitig verstand er, dass er die Aspekte mit dem Gewinn eines Kampfes viel besser verstanden hatte, und er wusste, was in jedem Fall zu tun ist.

Die krönende Überzeugungskraft ist das Ergebnis der endgültigen Konfrontation zwischen dem, was anderen als schwer zu glauben scheint, und was durch Abgrenzung von dem, was einen momentanen Eindruck darstellt.

Selbst wenn sie seine Absichten nicht kennen, haben die Menschen keine Gründe, die Handlungen desjenigen zu beurteilen, außer wenn er vorher nicht ungelernt oder unwissend erwiesen hat. Und ein hervorragender Führer weiß, wie man die Menschen überzeugen kann, seine Absichten nicht zu beurteilen. Zweifel, Misstrauen, Mangel an Vertrauen in einem Führer ist in seinem Nachteil. Es ist ein Alarmsignal, wenn Menschen an seine Entscheidungen zweifeln, ein Signal, das nicht ignoriert werden kann und der ihn von ihnen wegschieben kann.

Der finnische Schriftsteller Mika Waltari sagte, sobald die Menschen wie das Wasser sind, das von einem Gefäß zu einem anderen fließt, was die Form des Gefäßes passiv nimmt, in dem es gegossen wurde. Im Allgemeinen erfüllen die Menschen den Gerechtigkeit eines Führers und offen, der sie immer zum Sieg führt. Wenn er jedoch keine Entscheidungskenntnisse erweist, vertrauen Sie auf seine eigenen Kräfte, Kompetenz, der Stärke, des Willens und des Mutes fast eine Gewissheit, dass die Menschen in Bezug auf seine Absichten Zweifeln haben werden.

P.Wenn der Führer sehr geschickt ist, hören Sie ihn immer auf. Zweifel niemals an seinen Absichten, wenn Sie nicht einmal wissen, was sie sind, weil Sie nur Zweifel, Uneinsivität und Insubordination breiten. Sie sollten lieber versuchen und seine Strategie verstehen.

 


Neueste Artikel, auf die Leser zugreifen:

  1. Ein Auge zum Sehen und ein Verstand zum Verstehen
  2. Wende dich mir zu mit einem Auge voller deiner eigenen Blicke
  3. Die Momentaufnahme der Magie in Gottes Universum
  4. Rhythmus meines Herzens

Donate via Paypal

Alternate Text

RECURRENT DONATION

Donate monthly to support
the NeculaiFantanaru.com project

SINGLE DONATION

Donate the desired amount to support
the NeculaiFantanaru.com project

Donate by Bank Transfer

Account Ron: RO34INGB0000999900448439

Open account at ING Bank

Join The Neculai Fantanaru Community



* Note: If you want to read all my articles in real time, please check the romanian version !

decoration
About | Site Map | Partners | Feedback | Terms & Conditions | Privacy | RSS Feeds
© Neculai Fântânaru - All rights reserved